Gesellschaft : Gewalt gegen Erwachsene und Kinder: Hoher Beratungsbedarf

von 22. April 2021, 18:16 Uhr

svz+ Logo
Ein Mann und eine Frau stehen hinter einem zerbrochenen Teller in einer Küche.
Ein Mann und eine Frau stehen hinter einem zerbrochenen Teller in einer Küche.

Die Zahl der Menschen, die 2020 nach Gewalttaten das Beratungs- und Hilfenetz Mecklenburg-Vorpommern aufsuchten, ist unverändert hoch.

Rostock | Wie die Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt Cora am Donnerstag in Rostock berichtete, suchten insgesamt 4369 Erwachsene Schutz und Beratung. Das waren 162 weniger als im Jahr 2019. Auch die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit häuslicher oder sexualisierter Gewalt, mit sexueller Ausbeutung oder Zwangsverheiratung k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite