zur Navigation springen

Verwaltung : Digitalisierung: Land spart drei Millionen Blatt Papier

vom

Die Landesverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern spart durch die Digitalisierung der Verwaltung Millionen Seiten Papier. Insgesamt 3,2 Millionen Blatt würden mit dem Projekt Beata pro Jahr weniger verbraucht, teilte das Finanzministerium am Mittwoch mit. Beata stehe für «Bezügedaten elektronisch anweisen, transportieren und archivieren». Damit arbeiten das Landesbesoldungsamt und die 168 personalbewirtschaftenden Dienststellen der Landesverwaltung.

svz.de von
erstellt am 13.Sep.2017 | 11:38 Uhr

Aneinander gereiht würden die 3,2 Millionen A4-Blätter eine Strecke von rund 190 Kilometern ergeben - so weit wie von Anklam nach Schwerin. Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) sagte: «Wir sparen mit diesem Digitalisierungsprojekt nicht nur Steuergelder, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.» Die preisgünstigsten Angebote für weißes Papier vorausgesetzt, spart das Land pro Jahr rund 12 800 Euro ein.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen