Festspiele : «Die Bajadere»: Einzige MV-Operetten-Festspiele mal exotisch

Mecklenburg-Vorpommerns einzige Operettenfestspiele starten an diesem Freitag in Neustrelitz exotisch in die Freiluftsaison. Am Schlossgarten wird bis Ende Juli das Stück «Die Bajadere» von Emmerich Kálmán gespielt, wie Wenke Frankiw als Sprecherin der Theater und Orchester GmbH am Dienstag sagte. In der Operette spielt eine Frau mit den Gefühlen eines indischen Prinzen, will ihn aber nicht heiraten - auch wegen der gesellschaftlichen Hindernisse. Das Exotische rege die Fantasie der Menschen besonders an und die Operette sei prädestiniert dafür, dies auf der Bühne zu zeigen, sagte Frankiw. Die Operetten-Festspiele rund 80 Kilometer nördlich von Berlin ziehen erfahrungsgemäß auch viel Publikum aus Berlin und Brandenburg an.

svz.de von
25. Juni 2019, 08:23 Uhr

Die Hauptrolle in «Die Bajadere» übernimmt die Schauspielerin und Sängerin Laura Scherwitzl, Regie führt die Französin Pascale-Sabine Chevroton. Das Ensemble wird unter anderem von der Deutschen Tanzkompanie unterstützt.

Die Operettenfestspiele beenden traditionell die Theatersaison in Neustrelitz. Die Veranstalter hoffen bis Ende Juli wieder auf rund 14 000 Operetten-Gäste. Damit würde die Gesamtzahl der Spielzeit nach Angaben des scheidenden Intendanten Joachim Kümmritz wieder bei etwa 120 000 Besuchern liegen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen