Wahlen : DGB will Einfluss auf Parteiprogramme nehmen

von 26. März 2021, 16:16 Uhr

svz+ Logo
Vize-Vorsitzender des DGB Nord Ingo Schlüter sitzt in der Beratung der Landesregierung mit kommunalen Vertretern und Gewerkschaften.
Vize-Vorsitzender des DGB Nord Ingo Schlüter sitzt in der Beratung der Landesregierung mit kommunalen Vertretern und Gewerkschaften.

Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl machen die Gewerkschaften in Mecklenburg-Vorpommern klar, was sie von den Parteien erwarten. Ihre Forderungen sind unmissverständlich.

Hamburg | Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die Parteien in Mecklenburg-Vorpommern aufgefordert, ihre Politik auf nachhaltige Entwicklung, solidarisches Miteinander und die Stärkung der Demokratie auszurichten. Das Land stehe angesichts der Folgen der Corona-Pandemie, des demografischen Wandels und globaler Entwicklungen vor enormen Herausforderungen und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite