Kriminalität : Deutsche gehen in Greifswald auf Asylbewerber los

svz.de von
04. Februar 2018, 16:45 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Deutschen und Asylbewerbern aus Eritrea sind in Greifswald vier Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurden die drei Asylbewerber im Alter von 32, 36 und 39 Jahren von einem 24-jährigen Deutschen, der am Samstagmorgen mit sechs anderen unterwegs war, mit einer zerschlagenen Bierflasche angegriffen. Später schlugen die Männer auf ihre Opfer ein. Der 24-jährige Tatverdächtige verletzte sich an der Hand, die drei Angegriffenen erlitten teilweise leichte Verletzungen. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. Die Polizei ermittelt.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen