Gesundheit : Deutlich mehr Grippeschutzimpfungen im zweiten Halbjahr 2020

von 19. Februar 2021, 10:44 Uhr

svz+ Logo
An der Universitätsmedizin Rostock wird eine Mitarbeiterin gegen Grippe geimpft.
An der Universitätsmedizin Rostock wird eine Mitarbeiterin gegen Grippe geimpft.

Niedergelassene Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern haben im zweiten Halbjahr 2020 etwa ein Viertel mehr Grippeschutzimpfungen verabreicht als noch ein Jahr zuvor.

Schwerin | In diesem Zeitraum wurden 2020 rund 465 000 Menschen gegen die Grippe geimpft, wie die Kassenärztliche Vereinigung am Freitag in Schwerin mitteilte. Der überwiegende Anteil ging mit rund 330 000 Impfungen auf das vierte Quartal des Vorjahres zurück. Zahlen für das gesamte Jahr lagen zunächst nicht vor. Angesichts der prognostizierten höheren Liefer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite