Landtag : Corona-Pandamie: Ministerin dankt Kindern und Jugendlichen

von 21. Mai 2021, 13:53 Uhr

svz+ Logo
Gesundheitsministerin Petra Köpping.
Gesundheitsministerin Petra Köpping.

Die Corona-Krise hat den Kleinen in der Gesellschaft eine große Last aufgebürdet. Unbeschwerte Tage waren für sie in den vergangenen Monaten kaum möglich. Sachsen hofft nun auf einen richtigen „Kindersommer“.

Dresden | Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) hat an die schwierige Lage von Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Corona erinnert und sich für ihre Geduld und ihr Mittun bedankt. Sie hätten Verantwortung übernommen, zu Hause gelernt, zum Teil auch Geschwister mitbetreut, die Eltern unterstützt und seien durch all das auch gewachsen, sagte Köpping am...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite