Gesundheit : Corona-Notbremse in Mecklenburg-Vorpommern besiegelt

von 17. April 2021, 09:28 Uhr

svz+ Logo
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hält im Landtag eine Regierungserklärung zur aktuellen Corona-Situation.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hält im Landtag eine Regierungserklärung zur aktuellen Corona-Situation.

Zum Start in die neue Woche müssen sich die Menschen im Nordosten auf zahlreiche verschärfte Corona-Beschränkungen einstellen. Betroffen sind etliche Bereiche des täglichen Lebens. Und auch jene, die einen Zweitwohnsitz oder Kleingarten in Mecklenburg-Vorpommern haben.

Schwerin | Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns hat die bereits angekündigten verschärften Corona-Maßnahmen endgültig beschlossen. Damit müssen von kommenden Montag an etwa viele Geschäfte wieder schließen, Kitas und Schulen haben grundsätzlich geschlossen, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am späten Freitagabend in Schwerin mitteilte. Zudem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite