Wahlen : Caffier wirbt für Europa: «Vor 30 Jahren nur davon geträumt»

Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU).  /Archivbild
Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU).  /Archivbild

Europa ist nach Überzeugung von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) im alltäglichen Leben der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern viel präsenter als den meisten bewusst ist. «Es sind nicht nur die Fördermittel aus Brüssel, die in fast jedes Dorf geflossen sind», sagte Caffier im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. «Es sind auch die Urlaubsreisen ohne Grenzkontrolle und Geldumtausch. Schulklassen fahren ins Ausland. Junge Leute können überall studieren. Meine Generation hat vor 30 Jahren von solch freiem Handel und Wandel nur geträumt.»

svz.de von
16. April 2019, 07:40 Uhr

Der Minister mahnte, das Bild vom geeinten Europa nicht durch den fortwährenden Streit um den Brexit, mangelnde Kooperationsbereitschaft einzelner Länder in Osteuropa oder Diskussionen um die Gurkenkrümmung trüben zu lassen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen