Brände : Brand-Tod von 55 000 Schweinen: Schwierige Ursachensuche

von 06. April 2021, 15:35 Uhr

svz+ Logo
Der Schriftzug „Polizei“ auf einem Schild am Gebäude einer Polizeiinspektion.
Der Schriftzug „Polizei“ auf einem Schild am Gebäude einer Polizeiinspektion.

Eine Woche nach dem qualvollen Feuertod von mehr als 55 000 Schweinen suchen die Ermittler weiter nach der Brandursache. In Anbetracht der Größe der Schweinezuchtanlage fällt auch der Vergleich mit der Nadel im Heuhaufen.

Alt Tellin | Eine Woche nach dem Großbrand in der riesigen Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Vorpommern-Greifswald), bei dem mehr als 55 000 Tiere getötet wurden, ist die Brandursache weiter unklar. „Die Ermittlungen sind sehr kompliziert und dauern weiter an“, erklärte Polizeisprecher Andrej Krosse am Dienstag in Anklam. „Das ist angesichts des riesengroßen Tatorte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite