Prozesse : Befangenheitsantrag gegen Richter im AWO-Untreue-Prozess

von 27. Mai 2021, 13:43 Uhr

svz+ Logo
Das Gebäude des Landgerichts Schwerin.
Das Gebäude des Landgerichts Schwerin.

Im Prozess gegen zwei ehemalige Führungskräfte des AWO-Kreisverbandes Müritz hat einer der Verteidiger unmittelbar vor den angekündigten Plädoyers einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter gestellt.

Schwerin | Die Fragen und Beschlüsse des Richters während des Verfahrens am Landgericht Schwerin deuteten darauf hin, dass er zu einer Verurteilung neige, argumentierte der Rechtsanwalt nach Auskunft von Prozessbeteiligten am Donnerstag. Die Verhandlung wurde daraufhin unterbrochen und soll am Freitag kommender Woche fortgesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite