Schiffbau : Auftragsbuch der Neptun-Werft leer: Jobabbau wird verhandelt

von 25. März 2021, 14:22 Uhr

svz+ Logo
Blick auf die Neptun-Werft in Rostock-Warnemünde.
Blick auf die Neptun-Werft in Rostock-Warnemünde.

Bei der Neptun-Werft in Rostock ist nach der Ablieferung zweier Flusskreuzfahrtschiffe das Auftragsbuch für neue Schiffe leer.

Rostock | Deshalb werde zwischen Werftleitung, Betriebsrat und IG Metall über eine Verkleinerung der Belegschaft verhandelt. Das teilte die Firmenmutter, die Meyer-Werft in Papenburg an der Ems in Niedersachsen, am Donnerstag mit. „Uns fehlt damit in den kommenden Jahren viel Arbeit. Wir müssen uns deshalb an die neue Situation anpassen und die Werft schnellstm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite