Agrar : Agrarminister mit Wirtschaftsdelegation nach China gereist

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus. /dpa/Archivbild
Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus. /dpa/Archivbild

Mecklenburg-Vorpommerns Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD) ist am Montag mit einer Wirtschaftsdelegation nach China gereist. Begleitet wird er von Vertretern verschiedener Branchen, darunter der Logistik, der Gesundheits- und der Ernährungswirtschaft, der Umwelttechnik und der Bio-Technologie, wie das Ministerium mitteilte. Bereits 2015 und 2017 war Backhaus mit Delegationen in die Provinz Hunan gereist. Auf der bis Sonntag dauernden Reise sollen Kontakte ausgebaut und vertieft werden.

von
02. Dezember 2019, 12:34 Uhr

In Changsha, Hauptstadt der Provinz Hunan, steht unter anderem eine Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft auf dem Programm. Daneben sollen bestehende Kontakte zum chinesischen Pendant der Industrie- und Handelskammer weiterentwickelt werden. In der Stadt Shenzhen finde ein internationaler Kongress zu grüner Infrastruktur und Kreislaufwirtschaft statt, hieß es. Außerdem ist ein Besuch der «Xceleration Days» in Shenzhen geplant. Das deutsch-chinesische Treffen im «Silicon Valley Chinas» will die Delegation nutzen, um Netzwerke aufzubauen und mit potenziellen Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen.

«Wir werden nicht zum ersten Mal unsere Visitenkarte in China abgeben», hatte Backhaus vor der Reise erklärt. Mit 25 Teilnehmern sei die Delegation allerdings größer als zuvor. «Dieser große Zuspruch zeigt, dass unsere Unternehmen bereit sind, sich neue Märkte zu erschließen.» Es gehöre Mut und viel unternehmerischer Geist dazu, diesen nicht nur räumlich weit entfernten Markt zu bedienen.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen