Gewerkschaften : Warnstreiks an Schulen: „Klatschen allein reicht nicht“

von 23. November 2021, 15:54 Uhr

svz+ Logo
Schwamm und Kreide liegen in einem Klassenraum unter einer Tafel.
Schwamm und Kreide liegen in einem Klassenraum unter einer Tafel.

Mit einem ganztägigen Warnstreik hat die Lehrergewerkschaft GEW am Dienstag versucht Druck auf die Bundesländer auszuüben. Im Tarifstreit im Öffentlichen Dienst stehen sich Gewerkschaften und Arbeitgeber bisher unversöhnlich gegenüber.

Schwerin | Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst fordert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Mecklenburg-Vorpommern von der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ein verhandlungsfähiges Angebot. Die Gewerkschaft hatte für Dienstag zu einem Warnstreik in den Schulen und Hochschulen aufgerufen. „Klatschen allein reicht nicht“, sagte GEW-Landesvorsitz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite