Wahlen : Wahlbeteiligung in MV bis 14 Uhr bei 32,5 Prozent

von 26. September 2021, 16:39 Uhr

svz+ Logo
Ein Wählerin sitzt bei der Stimmabgabe zur Bundestagswahl in der Wahlkabine.
Ein Wählerin sitzt bei der Stimmabgabe zur Bundestagswahl in der Wahlkabine.

Knapp ein Drittel der Wahlberechtigten in Mecklenburg-Vorpommern hat bis 14 Uhr bereits in einem Wahllokal abgestimmt. Viele hatten allerdings bereits per Brief ihre Stimme abgegeben.

Schwerin | Bei der Doppelwahl in Mecklenburg-Vorpommern haben bis 14 Uhr 32,5 Prozent der Wahlberechtigten in den Wahllokalen ihre Stimme abgegeben. Das teilte Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke am Sonntag mit. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte die Wahlbeteiligung bis 14 Uhr bei 37,3 Prozent gelegen, bei der Landtagswahl 2016 bei 32,8 Prozent. Die endgültige Wah...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite