Wahlen : TV-Duell belebt Debatte um Koalitions-Optionen

von 14. September 2021, 20:10 Uhr

svz+ Logo
Simone Oldenburg, die Spitzenkandidatin der Linken für die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, wird vor dem Rededuell der Spitzenkandidaten im NDR-Landesfunkhaus mit einem Mikrofon ausgestattet.
Simone Oldenburg, die Spitzenkandidatin der Linken für die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, wird vor dem Rededuell der Spitzenkandidaten im NDR-Landesfunkhaus mit einem Mikrofon ausgestattet.

Linke und FDP haben eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern ihre Bereitschaft bekundet, künftig Regierungsverantwortung zu übernehmen.

Schwerin | Der SPD sei in der langjährigen Koalition mit der CDU das Soziale abhandengekommen, konstatierte Linke-Spitzenkandidatin Simone Oldenburg im TV-Duell am Dienstag in Schwerin. „Sie müssen ein wenig geschubst werden“, sagte sie. Das wolle ihre Partei übernehmen. Wenn es ein „Weiter so“ gebe, dann werde die Bildungsmisere anhalten, das Land im Lohnkeller...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite