Parteien : Schwesig: Männer haben Merkels Bindungskraft unterschätzt

von 11. September 2021, 08:42 Uhr

svz+ Logo
Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin und SPD-Spitzenkandidatin für Mecklenburg-Vorpommern, spricht.
Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin und SPD-Spitzenkandidatin für Mecklenburg-Vorpommern, spricht.

Aus Sicht von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die CDU die Lücke unterschätzt, die der politische Abschied von Angela Merkel hinterlässt.

Schwerin | „Die Männer in der CDU haben Angela Merkels große Bindungskraft von Wählerinnen und Wählern komplett unterschätzt“, sagte die SPD-Politikerin der „Rheinischen Post“. „Die Lücke, die Angela Merkel reißt, kann die CDU nicht überzeugend füllen.“ Schwesig sieht dem Bericht zufolge bei der Union nach 16 Jahren Kanzlerschaft Merkels Parallelen zur Lage d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite