Demonstrationen : Nach Kraftwerks-Blockade: Ermittlungen gegen Gruppe

von 13. September 2021, 17:31 Uhr

svz+ Logo
Blick über die Altstadt von Greifswald.
Blick über die Altstadt von Greifswald.

Eine überraschende und gefährliche Blockade eines Heizwerkes hat für die Verursacher wohl Folgen. Es wird wegen Hausfriedensbruchs und anderer Vergehen ermittelt. Die Stadtwerke haben ihre Sicherungsmaßnahmen verschärft.

Greifswald | Nach der Blockade eines Blockheizkraftwerkes in Greifswald ermittelt die Polizei wegen Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen sechs Tatverdächtige. Die Gruppe, aus der mehrere Teilnehmer am Freitagfrüh auf einen 30 Meter hohen Kraftwerksschornstein geklettert waren, sei inzwischen aber wieder auf freiem Fuß, wie ein Polize...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite