Kommunen : Mecklenburgische Seenplatte: Shopping nur mit 2G-Nachweis

von 26. November 2021, 09:49 Uhr

svz+ Logo
Fußgänger gehen mit Einkaufstaschen durch eine Einkaufsstraße.
Fußgänger gehen mit Einkaufstaschen durch eine Einkaufsstraße.

Wegen der Infektionslage gelten im Landkreis seit Donnerstag die strengsten Corona-Regelungen des Landes. Neue Einschränkungen kommen daher auch auf den Einzelhandel zu.

Neubrandenburg/Schwerin | Wer im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte einkaufen gehen will, muss ab sofort unter Umständen seinen Impfstatus nachweisen. Wegen der Pandemie-Lage im Kreis gilt in Teilen des Einzelhandels die 2G-Regel - also Zugang nur für Menschen, die gegen das Coronavirus geimpft oder davon genesen sind, wie der Landkreis am Donnerstag mitteilte. In der Innen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite