Gesundheit : Kritik: Lohnfortzahlung bei Quarantäne für Ungeimpfte

von 22. September 2021, 15:40 Uhr

svz+ Logo
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.

Die Opposition im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat die Einigung der Gesundheitsminister auf ein Ende der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte im Quarantäne-Fall scharf kritisiert.

Schwerin | „Die Beschäftigten, die etwa wegen des Kontakts mit einem Corona-Infizierten in Quarantäne müssen und nicht arbeiten können, brauchen weiterhin ihren Lohn. Sie müssen ihre Miete bezahlen und ihren Lebensunterhalt bestreiten können“, forderte der gewerkschafts- und wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster, am Mittwoch. Der Fra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite