Ueckermünde : Junge stirbt in Klinik: Staatsanwaltschaft ermittelt

Armin Weigel_1.jpg

Obduktion soll Todesursache des 15-Jährigen klären

von
03. Mai 2019, 15:59 Uhr

Ein unklarer Todesfall eines Jugendlichen in Ueckermünde (Vorpommern-Greifswald) beschäftigt Polizei und Staatsanwaltschaft. Der 15-Jährige starb am Donnerstagabend nach der Einlieferung durch den Rettungsdienst in einer Klinik, wie ein Polizeisprecher am Freitag in Anklam erklärte. Um die genaue Todesursache zu klären, sei eine Obduktion angeordnet worden. Dabei soll auch geklärt werden, ob Drogen eine Rolle gespielt haben. Die Staatsanwaltschaft habe ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen