Gesundheit : Innenminister besorgt: 15.000 bei Corona-Demonstrationen

von 28. Dezember 2021, 15:30 Uhr

Die Proteste gegen die Corona-Auflagen und eine allgemeine Impfpflicht lassen in Mecklenburg-Vorpommern nicht nach. Tausende gingen erneut auf die Straße, zum ganz überwiegenden Teil friedlich. Doch sieht der Innenminister auch bedenkliche Tendenzen.

Schwerin | Die neuerlichen Protestaktionen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen am Montagabend in vielen Städten Mecklenburg-Vorpommerns sind nach Einschätzung der Polizei weitgehend störungsfrei verlaufen. Einzig für Rostock wurden Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gemeldet. Neun Strafanzeigen seien aufgenommen worden, hieß es. Als ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite