Energie : Fusionsexperiment für Dauerbetrieb vorbereitet

von 23. November 2021, 05:23 Uhr

svz+ Logo
Monteure arbeiten in Greifswald am Forschungsreaktor 'Wendelstein 7-X'.
Monteure arbeiten in Greifswald am Forschungsreaktor "Wendelstein 7-X".

Am Fusionsexperiment Wendelstein 7-X sind die Umbauten für die Demonstration eines Dauerbetriebs weitgehend abgeschlossen.

Greifswald | 600 Wasserkühlkreise seien in die Anlage zur Plasmaerzeugung eingebaut worden, sagte Projektleiter Thomas Klinger der Deutschen Presse-Agentur. Im Rahmen weltweiter Entwicklungsarbeit zu Kernfusion als mögliche Energiequelle, sei es Aufgabe des Greifswalder Experiments, Plasma für längere Zeiträume zu erzeugen und so prinzipiell einen Dauerbetrieb zu ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite