Energie : Erstmals US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 erwartet

von 19. Januar 2021, 05:40 Uhr

svz+ Logo
Schlepper ziehen das russische Verlegeschiff „Fortuna“ auf die Ostsee.
Schlepper ziehen das russische Verlegeschiff „Fortuna“ auf die Ostsee.

Bislang beschränkten sich die USA auf Drohungen, nun wird es ernst. Im Streit um Nord Stream 2 sollen Sanktionen verhängt werden.

Greifswald | Die USA wollen an diesem Dienstag erstmals Sanktionen wegen der deutsch-russischen Gas-Pipeline Nord Stream 2 verhängen. Darüber habe die US-Botschaft in Berlin am Montag die Bundesregierung informiert, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur. „Wir nehmen das mit Bedauern zur Kenntnis.“ Die S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite