Energie : Einigung zu Nord Stream 2: Überwiegend positives Echo in MV

von 22. Juli 2021, 16:49 Uhr

svz+ Logo
Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen stehen in der Gasanlandestation von Nord Stream 2.
Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen stehen in der Gasanlandestation von Nord Stream 2.

Über die Fertigstellung der zweiten Ostsee-Gaspipeline wurde lange gestritten. Nun verzichten die USA trotz bestehender Vorbehalte auf weitere Sanktionen gegen am Bau beteiligte Firmen. In der Politik Mecklenburg-Vorpommerns wird das vielfach begrüßt.

Schwerin | Die deutsch-amerikanische Übereinkunft zur Fertigstellung der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 hat in Mecklenburg-Vorpommern ein überwiegend positives Echo ausgelöst. Wie zuvor schon Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) begrüßte am Donnerstag auch ihr Vorgänger Erwin Sellering die Einigung in dem jahrelangen Streit. Zustimmung kam a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite