Landtag : CDU-Landesvorsitzender Sack tritt nach Wahlniederlage zurück

von 27. September 2021, 17:58 Uhr

svz+ Logo
Michael Sack, Spitzenkandidat der CDU, kommt zu einer Sitzung des CDU-Landesvorstands.
Michael Sack, Spitzenkandidat der CDU, kommt zu einer Sitzung des CDU-Landesvorstands.

Nach der heftigen Klatsche für die CDU bei der Landtagswahl im Nordosten zieht der Parteichef die Konsequenzen: Michael Sack tritt mit sofortiger Wirkung zurück und verzichtet auch auf sein Landtagsmandat.

Schwerin | Der Landesvorsitzende der CDU in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Sack, ist nach der Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Sein Landtagsmandat werde er nicht annehmen, erklärte Sack am Montag zu Beginn einer Landesvorstandssitzung in Schwerin. Auch Generalsekretär Wolfgang Waldmüller legt sein Amt niede...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite