Unfälle : Am Steuer eingeschlafen: Auto schleift Mopedfahrer mit

von 28. September 2021, 06:46 Uhr

svz+ Logo
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Ein 31 Jahre alter Autofahrer ist am Montagnachmittag in Schwerin ungebremst in ein Moped gefahren, wodurch der 67-jährige Mopedfahrer schwere Verletzungen erlitten hat.

Krebsförden | Ersten Erkenntnissen zufolge schlief der 31-Jährige am Steuer seines Wagens ein, wie die Polizei mitteilte. Das Auto prallte gegen das Zweirad und schleifte Moped und Fahrer rund 45 Meter mit. Der 67-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Autofahrer am Wochenende Betäubungs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite