Gesundheit : Ab Donnerstag 2G plus in vielen Freizeitbereichen in MV

von 24. November 2021, 17:35 Uhr

svz+ Logo
Auf einem Schild an der Tür eines Geschäfts wird auf die 2G-Regel hingeweisen.
Auf einem Schild an der Tür eines Geschäfts wird auf die 2G-Regel hingeweisen.

Mit den Corona-Infektionszahlen wachsen in Mecklenburg-Vorpommern auch Zugangsbeschränkungen - zunächst vor allem im Freizeitbereich. Auch Genesene und Geimpfte benötigen künftig Tests.

Schwerin | Ab Donnerstag haben in Mecklenburg-Vorpommern nur noch Geimpfte und Genesene mit negativem Corona-Test Zugang zu vielen Freizeitbereichen. Diese sogenannten 2G-plus-Regeln greifen, weil die maßgebliche Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz landesweit auch am Mittwoch über dem Schwellenwert von 6,0 lag, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (La...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite