Verkehr : 80 Kühe im Gleis behinderten Bahnverkehr

Blaulichter der Polizei. /Archiv
Blaulichter der Polizei. /Archiv

svz.de von
18. Dezember 2017, 11:54 Uhr

Eine entlaufene Kuhherde mit 80 Tieren hat am Sonntagmorgen in Nordwestmecklenburg für Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt. Die Kühe waren auf die Strecke zwischen Bad Kleinen und Lübeck gelaufen, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Ein Großteil sei noch vor Eintreffen der Beamten wieder eingefangen und in den Stall zurückgetrieben worden. Zehn Tiere wurden der Polizei zufolge kurz darauf an einer Böschung entdeckt und liefen dann erneut in den Gleisbereich, bevor auch sie eingefangen wurden. Nach gut dreieinhalb Stunden sei die Strecke wieder freigegeben worden. Den Angaben zufolge kam es bei acht Zügen zu Teilausfällen und einer geringen Verspätung bei einem weiteren. Warum die Tiere aus ihrem Gehege ausbrechen konnten, werde nun ermittelt.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen