Medien : 200 000 Euro für Medienbildung

Banknoten von 50, 20 und 10 Euro liegen auf einem Tisch. /Archiv
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro liegen auf einem Tisch. /Archiv

svz.de von
11. Februar 2019, 14:55 Uhr

Datenschutz im Netz, Mediensucht, Computerspiele - knapp 20 Projekte der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern bekommen in diesem Jahr zusammen 200 000 Euro von der Landesmedienanstalt. Das habe der Medienausschuss Mecklenburg-Vorpommern, das Entscheidungsgremium der Medienanstalt, entschieden, teilte die Anstalt am Montag in Schwerin mit. Unterstützt würden auch Projekte, in denen Kinder, Erwachsene und Senioren den praktischen Umgang mit Kameras, Licht und Aufnahmegeräten lernen, um Fernseh- und Filmbeiträge oder eigene Radiosendungen zu produzieren. Diese könnten dann in den Programmen der Offenen Kanäle des Landes gesendet werden.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen