zur Navigation springen

Zwei Tote bei Unfall auf Autobahn 19 nahe Rostock

vom

svz.de von
erstellt am 14.Apr.2013 | 06:31 Uhr

Bei einer Kollision auf der Autobahn 19 sind am frühen Samstagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen, zwei Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache sei zwischen dem Kreuz Rostock und der Anschlussstelle Rostock Süd ein mit vier Personen besetztes Auto mit einem Lkw zusammengeprallt, teilte die Polizei in Rostock mit.

Der 47-jährige Fahrer des Pkw mit tschechischem Kennzeichen wurde im Wrack seines Fahrzeuges eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Seine 27-jährige Mitfahrerin wurde bei der Kollision aus dem Fahrzeug geschleudert; sie erlitt ebenfalls tödliche Verletzungen. Eine 49 Jahre alte Insassin sei mit schweren Verletzungen in eine Rostocker Klinik gebracht worden. Ein 27-jähriger Mann wurde leicht verletzt. Der Lastwagenfahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Aufgrund der Bergungsarbeiten und anschließender Reinigung der Fahrbahn musste die A 19 von 5.00 Uhr an in Richtung Überseehafen für fünfeinhalb Stunden voll gesperrt werden. Laut Polizei sind Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen