zur Navigation springen

Massenkarambolage bei Barth : Zwei Menschen auf B105 schwer verletzt

vom

Überholmanöver missglückt. Augenzeugen des Unfalls wollen helfen, geraten dann aber selbst in Not, als fünf Wagen mit den geparkten Autos zusammenprallen.

svz.de von
erstellt am 12.Feb.2016 | 08:03 Uhr

Bei einer Massenkarambolage auf der Bundesstraße 105 bei Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) sind am Donnerstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Acht Autos im Wert von mindestens 55 000 Euro wurden dabei komplett zerstört.

Nach Angaben der Polizei hatte eine 45-Jährige Autofahrerin zu einem Überholmanöver angesetzt, dann stieß ihr Wagen im Gegenverkehr mit dem Wagen einer 65-Jährigen zusammen, trotzdem blieben die beiden Frauen unverletzt.

Eine Augenzeugin wollte daraufhin helfen und stellte ihren Wagen am Straßenrand ab. Obwohl sie die Warnblinkanlage eingeschaltet und ein Warndreieck aufgestellt hatte, fuhren kurz darauf fünf Autofahrer in den geparkten Wagen. Ein 20-Jähriger und eine 57-Jährige erlitten dabei schwere Verletzungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen