zur Navigation springen

Nordwestmecklenburg : Zwei EHEC-Fälle aufgetreten

vom

In Nordwestmecklenburg gibt es zwei Fälle einer EHEC-Infektion. Betroffen sind ein elfjähriges Mädchen aus Wismar und ein sechsjähriger Junge aus Neukloster. Weitere Analyseergebnisse werden Freitag erwartet.

svz.de von
erstellt am 31.Okt.2012 | 08:39 Uhr

Eine elf Jahre alte Schülerin und ein knapp zweijähriges Kita-Kind haben sich im Landkreis Nordwestmecklenburg mit dem EHEC-Darmbakterium infiziert. Da es noch nicht zum Ausbruch des sogenannten hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS) gekommen sei, sei die Infektion für die Kinder aber nicht in hohem Maße gesundheitsgefährdend, sagte der Erste Direktor des Landesamtes für Gesundheit, Heiko Will, am Dienstag in Rostock. Nur in diesem Fall bestünde die Gefahr einer Nierenschädigung.

Der Verdacht auf EHEC wurde bei dem knapp Zweijährigen aus einer Kita in Neukloster bereits am vergangenen Donnerstag gemeldet. In seiner Kita-Gruppe waren bei mehreren Kindern Durchfallerkrankungen aufgetreten, wie eine Sprecherin der Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg mitteilte. Am Dienstagmittag wurde die Infektion offiziell bestätigt. Die Kita blieb zunächst weiter geöffnet, es wurde aber eine umfassende Desinfektion des Gebäudes angeordnet.

Weitere Analyseergebnisse Freitag erwartet

"Weiterhin werden von allen Kindern zur Vorsorge Stuhlproben entnommen, um sie auf den Erreger zu untersuchen", sagte Will. Mit den Ergebnissen sei frühestens am Freitag zu rechnen. Dann liege die Entscheidung beim zuständigen Gesundheitsamt, ob die Einrichtung geschlossen werden müsse.

Ebenfalls am Dienstag war die Infektion einer elfjährigen Schülerin aus Wismar bekannt geworden. Das Mädchen habe sich das mit dem Bakterium vermutlich während einer Urlaubsreise in Ägypten infiziert. Zum aktuellen Gesundheitszustand beider Kinder konnte Will keine Angaben machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen