zur Navigation springen

Appell an Kraftfahrer : Zum Schuljahresstart auf Kinder achten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Für gut 138 000 Schüler beginnt heute in Mecklenburg-Vorpommern das neue Schuljahr. Darunter sind 13 200 Schulanfänger, für die am Sonnabend die feierliche Einführung auf dem Stundenplan stand. Weil sie sich erst an den täglichen Schulweg gewöhnen müssen, appellieren Politiker, Polizei und Verbände an Autofahrer, größte Vorsicht walten zu lassen. Erfahrungsgemäß dauere es lange, bis Kinder die Regeln und Gefahren im Straßenverkehr wirklich kennen, erklärte Innenminister Lorenz Caffier (CDU). Deshalb sollten Fahrzeugführer zu Schuljahresbeginn besonders vorausschauend und rücksichtsvoll fahren, den Fuß vom Gaspedal nehmen und jederzeit bremsbereit sein. „Die Landespolizei wird in der ersten Schulwoche verstärkt vor Schulen und auf Schulwegen kontrollieren“, kündigte der Minister an.

In jedem Jahr verunglücken Erstklässler auf dem Schulweg. Nach Erhebungen des Innenministeriums gab es im Jahr 2013 ein schwer und acht leicht verletzte Kinder. In den beiden Jahren davor hatte die Zahl der auf dem Schulweg schwer verletzten Erstklässler mit drei und vier noch höher gelegen. Dennoch raten das Deutsche Kinderhilfswerk und der Verkehrsclub Deutschland VCD davon ab, die Kinder täglich mit dem Auto zur Schule zu bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen