Bedrückende Statistik : Zahl der Unfalltoten steigt weiter

26_Unfall_02.jpg
1 von 2

93 Menschen starben 2015 auf den Straßen in MV

von
08. Januar 2016, 08:00 Uhr

Das zweite Jahr in Folge ist die Zahl der Verkehrstoten in Mecklenburg-Vorpommern leicht gestiegen. Wie das Schweriner Innenministerium gestern gegenüber unserer Redaktion mitteilte, starben im vergangenen Jahr 93 Menschen bei Unfällen auf den Straßen des Landes. 2014 waren es 92 Unfalltote und 2013 wurde mit 80 tödlich Verunglückten der niedrigste Stand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns registriert.

Nach einer vorläufigen Statistik des Innenministeriums stieg ebenfalls die Anzahl der Schwerverletzten im vergangenen Jahr um sechs Prozent und die der Leichtverletzten um sieben Prozent im Vergleich zu 2014. Als Grund für den zahlenmäßigen Anstieg schwerer Unfälle in den beiden vergangenen Jahren wurden die milden Winter genannt. Günstige Wetterbedingungen veranlassen viele Autofahrer mehr und schneller zu fahren.

„Zu einem hohen Anteil sind junge Autofahrer an den schweren Verkehrsunfällen beteiligt“, sagte Innenminister Lorenz Caffier. Verursachten 2014 fünf junge Menschen tödliche Unfälle, so stieg ihre Zahl 2015 auf zwölf. Caffier selbst will im Februar im Rahmen des Präventionsprojektes „Crash-Kurs“ mit Berufsschülern über dieses Thema sprechen. Die Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen werde weiterhin im Fokus der Unfallprävention stehen.

1415 Verkehrstote seit 2005 in MV

Jahr Unfalltote

2005

198

2006

186

2007

145

2008

132

2009

155

2010

108

2011

143

2012

83

2013

80

2014

92

2015

93

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen