Mecklenburg-Vorpommern : Zahl der Kinder in Kita-Notbetreuung verdoppelt

Illustration

Illustration

Aktuell sind es knapp 15 Prozent der rund 112 000 Mädchen und Jungen, die normalerweise Kita, Hort oder Tagespflege besuchen.

von
29. April 2020, 13:44 Uhr

Mit der Ausweitung der Notfallbetreuung in den Kitas hat sich die Zahl der Kinder dort verdoppelt. Aktuell sind es knapp 15 Prozent der rund 112 000 Mädchen und Jungen, die normalerweise Kita, Hort oder Tagespflege besuchen, wie Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) am Mittwoch mitteilte. In der vergangenen Woche seien es 7,2 Prozent gewesen.

Nutzung liegt unter den Erwartungen

Seit Montag dürfen deutlich mehr Berufsgruppen ihre Kinder zur Notbetreuung bringen. Die Behörden hatten daraufhin mit bis zu 25 Prozent Kita-Nutzung gerechnet. Mit knapp 15 Prozent liegt diese bislang unter den Erwartungen.

Viele Eltern, auch Erziehungsberechtigte, die Anspruch auf eine Notbetreuung hätten, betreuen ihre Kinder selbst, im Homeoffice, durch flexible Arbeitszeiten, im Wechsel zwischen den Partnern. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD)

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen