Schwerin : Zahl der Arbeitslosen in MV gesunken

Jobcenter und Arbeitsagenturen sind Anlaufstelle für 99 000 Arbeitslose im Land.
Jobcenter und Arbeitsagenturen sind Anlaufstelle für 99 000 Arbeitslose im Land.

Positiver Trend: Quote liegt bei 9,5 Prozent nach 9,6 Prozent vor einem Monat

svz.de von
30. September 2015, 21:00 Uhr

Dank der Herbstbelebung in der Wirtschaft ist die Zahl der Arbeitslosen in MV im September um 1500 auf 78 300 gesunken. Die Quote liegt bei 9,5 Prozent nach 9,6 Prozent vor einem Monat, wie die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit gestern in Kiel mitteilte. Vor einem Jahr waren im Nordosten noch 82 500 Menschen auf Jobsuche.

Im Bundesvergleich bleibt MV auf dem viertletzten Platz vor Sachsen-Anhalt, Berlin und Bremen. Die geringste Erwerbslosigkeit innerhalb des Nordostens gibt es den Angaben zufolge in den Landkreisen Rostock und Ludwigslust mit jeweils sieben Prozent. Die höchste Erwerbslosigkeit registrierte der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 11,9 Prozent.

Der Flüchtlingszustrom nach MV macht sich inzwischen auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Ende September waren 3851 Ausländer im Land erwerbslos gemeldet, 775 mehr als vor einem Jahr, wie die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, sagte. Die meisten der Zugänge (506) seien Syrer.

Bundesweit sank die Zahl der Arbeitslosen auf den niedrigsten Stand seit fast 25 Jahren: 2,708 Millionen Menschen waren ohne Job.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen