Wulff will im Amt bleiben

<strong>Schweigen gebrochen: </strong>Bundespräsident Christian Wulff (l.) gestern Abend mit den Moderatoren Ulrich Deppendorf und Bettina Schausten.  Foto: dapd
1 von 2
Schweigen gebrochen: Bundespräsident Christian Wulff (l.) gestern Abend mit den Moderatoren Ulrich Deppendorf und Bettina Schausten. Foto: dapd

svz.de von
04. Januar 2012, 08:15 Uhr

Berlin | Bundespräsident Christian Wulff hat in den vergangenen Tagen nicht an einen Rücktritt gedacht. Wulff sagte gestern Abend in einem von ARD und ZDF aufgezeichneten Interview, er nehme seine Verantwortung wahr und wolle nach fünf Jahren im Amt eine Bilanz als guter und erfolgreicher Bundespräsident vorlegen. Er habe nichts Unrechtes getan, sagte Wulff, obwohl einiges nicht richtig gewesen sei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen