zur Navigation springen

Russen kaufen Demminer Störfarm

vom

svz.de von
erstellt am 23.Jun.2010 | 07:21 Uhr

Demmin/Potsdam | Das zahlungsunfähige Störzucht-Unternehmen Caviar Creator Manufaktur GmbH in Demmin ist an einen russischen Investor verkauft worden. In den vergangenen Monaten seien intensive Verkaufsverhandlungen mit mehreren Interessenten geführt worden, sagte Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff in Potsdam. Seinen Angaben zufolge sollen alle verbliebenen Arbeitsplätze erhalten werden. Derzeit seien noch 17 Personen in der Anlage beschäftigt. Vor der Insolvenz waren zeitweise um die 25 Personen bei Caviar Creator tätig. Über den Namen des Investors und die Höhe des Kaufpreises, der noch nicht gezahlt worden sei, wollte Brockdorff keine Auskunft geben. Der Käufer verfüge in Russland über eigene Vertriebswege und betreibe dort selbst zwei Störfarmen. Nach Informationen des "Nordkurier" sollen die russischen Erwerber 5,2 Millionen Euro für die Anlage geboten haben. Caviar Creator hatte bei Inbetriebnahme 2005 die Kosten für die geschlossene Aquakultur-Anlage mit 16 Millionen Euro angegeben. Wie unsere Zeitung erfahren hat, soll ein japanischer Interessent aus dem Verkaufspoker ausgestiegen sein, weil die Verluste der Störfarm erneut schnell gestiegen sein sollen. Nach Informationen von Insidern fährt der Demminer Kaviarproduzent pro Jahr knapp 2 Millionen Euro Verlust ein. Brockdorff bestätigte auf Nachfrage, dass die rund 5000 Anleger von Caviar Creator, die rund 50 Millionen Euro für das Unternehmen gezahlt hatten, leer ausgehen. Aus dem Verkaufspreis würden die Gläubiger bedient. Der frühere Firmenchef Frank Schaefer muss sich derzeit vor dem Düsseldorfer Landgericht wegen des Verdachts des Anlegerbetrugs verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen