Wismar / Stralsund : Nordic verkauft weitere Werftengrundstücke

ny_taufe_20150219
1 von 2

svz.de von
18. September 2015, 07:45 Uhr

Erst Rostock, jetzt Wismar und Stralsund: Aus Geldnot haben die in Auftragsnot steckenden Nordic-Werften des russischen Eigners Witali Jussufow auch die Werftgrundstücke in Wismar und Stralsund an Immobilienfirmen verkauft. Wie es gestern in Werftenkreisen hieß, habe die Werft die Flächen gleichzeitig wieder zurückgemietet. Das Unternehmen wollte den Verkauf „weder bestätigen noch kommentieren“. Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass Nordic die Grundstücke in Rostock für 30 Millionen Euro verkauft hatte. Mit den Geschäften will sich das Unternehmen frisches Geld in die Kassen holen. Der IG-Metall-Werftenumfrage zufolge, verfügt Nordic nur noch über einen Auftragsvorlauf bis Mitte 2016. Anfang September hatte die Werft die Belegschaft auf Kürzungen eingestimmt – 500 der 1400 Jobs stehen auf der Kippe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen