zur Navigation springen

1762 Jobs in MV bleiben : Netto-Märkte in neuer Hand

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Dänischer Reederei-Konzern verkauft Anteile der Supermarkt-Kette an Partner

svz.de von
erstellt am 07.Jan.2014 | 17:02 Uhr

Die Supermarktkette Netto mit dem Hunde-Logo wurde verkauft – zumindest anteilsmäßig auf dem Papier. Denn der dänische Reederei-Konzern A.P. Moeller-Maersk verkaufte seine Supermarkt-Sparte, zu der die Netto-Märkte zählen, für rund 17 Milliarden dänische Kronen (2,3 Milliarden Euro) an den langjährigen Partner, die Salling-Gruppe.

„Für die Angestellten und die Kunden wird sich mit dieser ,Anteilsverschiebung‘ im täglichen Geschäft in Deutschland nichts ändern“, betonte gestern Margit Kühn, stellvertretende Geschäftsführerin der schwarz-gelb auftretenden Netto GmbH in Deutschland, auf Nachfrage unserer Zeitung. Es werde weder Entlassungen noch Schließungen von Märkten geben. Nach ihren Angaben gab es mit diesem Verkauf lediglich eine Gewichtverlagerung der Anteile. Nun besitzt Dansk Supermarked 48,7 Prozent der Anteile und die Salling-Gruppe 18,7 Prozent. Die Anteile von Dansk Supermarked liegen bei Moeller-Maersk und der Salling-Gruppe.

„Uns selbst wurde diese Entscheidung gestern mitgeteilt“, so Kühn weiter. Die Mitarbeiter wurden ebenfalls gestern Morgen bei einer Versammlung informiert. „Damit wollten wir eine Angst unter den Angestellten vermeiden und diesen die Entwicklung mitteilen“, erklärte stellvertretende Geschäftsführerin. Sie selbst geht weder von einer Konzept- noch Strukturveränderung innerhalb der Netto GmbH aus.

Das Unternehmen mit Deutschlandzentrale in Stavenhagen war im Geschäftsjahr 2012 das umsatzstärkste in MV. So konnte es seinen Umsatz im Vergleich zum Jahr 2011 um 3,6 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro steigern und hatte weiterhin die Spitzenposition im Land inne. Das Unternehmen hat insgesamt 115 Märkte und gut 1762 Beschäftigen in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Moeller-Maersk-Gruppe behält vorerst 19 Prozent für fünf Jahre. Danach hat die Salling-Gruppe die Option, die restlichen Anteile zu erwerben. Und streicht nach eigenen Angaben dafür einen Buchgewinn von etwa 14 Milliarden Kronen ein. „Wir glauben, dass es für A.P. Moeller-Maersk der richtige Zeitpunkt ist, Dansk Supermarked an die Salling-Gruppe abzugeben“, sagte Unternehmenschef Nils Andersen laut einer Mitteilung. „Ein neues Management-Team ist am Platz und hat Pläne dafür, das Unternehmen sowohl hier in Dänemark als auch international weiterzuentwickeln.“ Das Unternehmen Dansk Supermarked ist nach Angaben von Moeller-Maersk die größte Handelskette Dänemarks. Konzernweit erzielte Dansk Supermarked mit seinen 42 000 Mitarbeitern 2012 einen Umsatz in Höhe von 55,6 Milliarden dänische Kronen (7,45 Milliarden Euro). Der operative Gewinn lag bei 1,7 Milliarden Kronen.

Die Netto GmbH in Deutschland wurde im Juli 1990 gegründet. Der erste Netto-Markt eröffnete im September 1990 in Anklam. Inzwischen betreibt das Unternehmen ungefähr 350 Märkte, die sich auf die Regionen Berlin, Brandenburg, MV, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt verteilen und hat rund 5000 Beschäftigte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen