zur Navigation springen

Fernbusse : Konkurrenz für die Bahn

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Fernbusse fahren künftig auch über Schwerin

svz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 20:29 Uhr

Die Bahn bekommt auch in Mecklenburg-Vorpommern im Fernreiseverkehr zunehmend Konkurrenz durch Busunternehmen. Nach Rostock werden mit Schwerin, Stralsund, Greifswald und Rügen weitere Stationen im Nordosten in das bundesweite Liniennetz der Fernbusse aufgenommen. Wie die in Berlin ansässige MeinFernbus GmbH gestern mitteilte, verkehren vom 10. April an von Schwerin aus bis zu 3-mal täglich Busse nach Berlin und Lübeck. Fahrten nach Lübeck sollen ab 5 Euro, nach Berlin ab 11 Euro kosten. Schwerin ist dabei Station auf der Strecke zwischen Berlin und Lübeck. Unternehmensangaben zufolge dauert die Busfahrt nach Berlin etwa zweieinhalb Stunden.

Ebenfalls am 10. April startet die Linie von Berlin über Greifswald, Stralsund und Bergen in die Otseebäder Binz, Sellin und Baabe. Die Strecke Rostock-Berlin ist bereits in Betrieb, soll ab Ende April aber bis nach Dresden verlängert werden.

Der Markt für nationale Fernbuslinien war nach jahrzehntelangen Beschränkungen zum Schutz der Bahn Anfang 2013 weitgehend liberalisiert worden. Beantragen müssen Busunternehmer die Linien aber noch immer. Das Liniennetz umfasst inzwischen mehr als 220 Verbindungen. Die Bahn AG geht davon aus, dass ihr 2013 Fahrgeldeinnahmen in Höhe von 40 Millionen Euro entgingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen