Südbahn : Hans-Züge beenden Südbahn-Verkehr

Rotes Signal für die Südbahn: Nach nur dreieinhalb Monaten stellt auch die Hanseatische Eisenbahn den Bahnverkehr ein.

von
19. März 2015, 17:03 Uhr

Rotes Signal für die Südbahn: Nach nur dreieinhalb Monaten stellt auch die Hanseatische Eisenbahn (Hans) den Bahnverkehr ein. Das Unternehmen hatte seit Mitte Dezember als Ersatz für den vom Land eingestellten Schienenverkehr auf eigene Rechnung zwischen Parchim und Malchow eigene Züge verkehren lassen. Am 31. März ist damit Schluss, kündigte Vorstand Tino Hahn gestern gegenüber unserer Redaktion an. Ein „eigenwirtschaftliches Verkehrsangebot“ sei dauerhaft nicht mehr möglich. Der parallel verkehrende Busverkehr habe der Bahn die Passagiere streitig gemacht. Es fehle an Finanzhilfe des Landes und der Landkreise, so Hahn. Ursprünglichen wollte das Unternehmen mit einem Staatszuschuss von jährlich 700 000 Euro den Verkehr auf der Südbahnstrecke erhalten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen