zur Navigation springen

Grüne Woche : Größer, moderner, besser

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Grüne Woche findet zum 80. Mal statt, doch erst zum 25. Mal mit MV – vieles hat sich seither geändert

von
erstellt am 30.Dez.2014 | 12:00 Uhr

Was einst mit einem kleinen Stand und nur sechs Ausstellern begann, ist heute zu einer der beliebtesten Länderhallen auf der Grünen Woche herangewachsen: die Präsentation von Mecklenburg-Vorpommern. 2015 ist das Land zum 25. Mal auf der weltgrößten Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau vertreten.

Keine andere internationale Messe in dieser Dimension fand in Deutschland häufiger statt, als die der Grünen Woche. Vom 16. bis 25. Januar öffnet sie zum 80. Mal ihre Pforten. Nicht immer war MV vertreten. Die neuen Bundesländer erhielten erst 1991 einen ersten eigenen Stand. „Das war damals ein zweigeschössiger Halbkreis mit 12 Metern im Durchschnitt“, erinnert sich Marten Helmke vom Umweltministerium. „Fünf bis sechs Aussteller aus MV konnten sich präsentieren. Aus jeder Branche einer.“

Inzwischen stellen in der eigenen MV-Halle 5.2b jedes Jahr mehr als 70 Aussteller ihre regionalen Produkte auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern vor. Etwa 50  000 Besucher werden täglich an den Ständen erwartet.

Aus Anlass des Jubiläums unter dem Motto „25 Jahre – genieße Mecklenburg-Vorpommern“ findet am ersten Messe-Sonnabend der „Ländertag MV“ statt. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) wird die Gäste begrüßen und auch Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) soll an diesem Tag die Messe besuchen. Auf weitere Festlichkeiten anlässlich des 25. Jahrestages hätte man verzichtet, so Helmke: „Wir sind ja nicht die einzigen mit diesem Jubiläum. Kleine Programmpunkte gibt es trotzdem.“ Erst im vergangenen Jahr wurde die MV-Halle neu gestaltet. Ein einheitliches Design in Blau- und Weißtönen soll nun die regionale Verbundenheit der Regionen MVs auch visuell verdeutlichen und für ein gemeinsames Image sorgen. Den Besuchern gefällt’s. 2015 werden wieder mehr als 400 000 Gäste erwartet. In der MV-Halle können sie sich auf 1300 regionale Produkte freuen: Ob selbstgemischte Salze aus Rosenow, frisch gebackene Baumkuchen aus Grammentin oder mit Käse ummantelte Salami aus Rostock – die Grüne Woche ist ein Muss für Feinschmecker. Ein Musik- und Unterhaltungsprogramm und kulturelle Beiträge runden die Ausstellung ab.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen