zur Navigation springen

Wirtschaft MV : Erstmals Tarifverträge bei HanseYachts

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

IG Metall und HanseYacht einigen sich auf einen Abschluss, von dem Arbeitnehmer und auch Unternehmen profitieren wollen.

svz.de von
erstellt am 14.Dez.2015 | 18:38 Uhr

Erstmals in der Firmengeschichte der Greifswalder HanseYachts AG gibt es einen Tarifvertrag für die Beschäftigten. IG Metall und Unternehmen einigten sich auf einen Haustarifvertrag, der für die 650 Beschäftigten in Greifswald mehr Geld und mehr Urlaub bedeuteten.

Danach würden die Entgelte in den kommenden drei Jahren stufenweise um rund 20 Prozent angehoben. Bislang verdienten Facharbeiter in der niedrigsten Stufe 9,50 Euro pro Stunde. Die Urlaubstage erhöhen sich stufenweise von 24 auf 28 Tage.

Unternehmensvorstand Sven Göbel bezeichnete die Einigung gestern als „tragfähigen Kompromiss“. Gewerkschafter Friedhelm Ahrens nannte die Unterzeichnung einen „historischen Moment“.

Von 2016 an verdient ein Facharbeiter in der unteren Entgeltgruppe 10,50 Euro pro Stunde. In der obersten Verdienstgruppe mit 21 Euro pro Stunde werden es im ersten Jahr 2 Euro mehr. In den kommenden zwei Jahren folgt ein Anstieg um jeweils weitere 5 Prozent. Zudem erhalten die Mitarbeiter Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen