zur Navigation springen

Wirtschaft : Danone schließt Joghurt-Werk

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Fast 25 Jahre wurde in Hagenow Fruchtjoghurt produziert / Gestern traf die überraschte Belegschaft die Nachricht vom Aus für ihren Betrieb

Eine wahre Hiobsbotschaft: Der französische Getränke- und Lebensmittelkonzern Danone schließt seinen Standort Hagenow. Die Molkerei im Landkreis Ludwigslust-Parchim werde voraussichtlich Mitte 2015 den Betrieb einstellen, teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris gestern mit. Als Grund wurde die zu geringe Auslastung des Werkes genannt.

70 Mitarbeiter sind betroffen. Sie wurden auf einer Belegschaftsversammlung von Danone-Geschäftsführer Andreas Ostermayr informiert und seien von dem Schritt überrascht worden und hätten sehr enttäuscht reagiert, sagte Unternehmenssprecher Friedrich von Heyl.

Mit dem Betriebsrat solle nun ein Plan zur Schließung des Werks beraten werden. „Die berufliche Perspektive der Mitarbeiter hat oberste Priorität“, erklärte Ostermayr. „Für die Mitarbeiter, die mobil sind, werden wir alles tun, um eine Beschäftigung innerhalb des Unternehmens an anderen Produktionsstandorten anzubieten. Alternativ werden wir auch bei der Jobsuche in der Region unterstützen.“

Der Plan zur Schließung des Werkes sei Teil eines unternehmensweiten Projektes zur Effizienssteigerung des Produktionsnetzwerkes der europäischen Danone-Molkereien, betonte Dr. Friedrich von Heyl, Leiter Unternehmenskommunikation, auf der mittäglichen Pressekonferenz vor Ort. Er sprach gegenüber unserer Redaktion von einer sehr schwerwiegenden Entscheidung, die man sich nicht leicht gemacht habe. „Es hat nichts mit der Leistung vor Ort zu tun, alleine die geringe Auslastung ist der Grund.“

„Wir stehen zu unseren sozialen Werten.“ Deshalb wolle man diesen Schritt ganz ohne zeitlichen Druck gehen. „Wir wollen für jeden Mitarbeiter eine Lösung finden“, sagte auch Christian Koschorreck, Leiter der Molkerei Hagenow. Beispielsweise gäbe es am Standort Fulda großen Bedarf.

Neben Hagenow, wo Fruchtjoghurt produziert wird, sollen auch zwei Werke in Ungarn und Italien mit zusammen 250 Mitarbeitern geschlossen werden. Als Grund wurde der rückläufige Absatz von Frischmilchprodukten in Europa genannt. Weiter entfernte Märkte kämen für Frischeprodukte wie Joghurt nicht in Frage. Die Molkerei Ochsenfurt (Bayern) werde zum Beispiel das Produktionsvolumen der Molkerei in Ungarn hinzubekommen. Hohe Milchpreise, ein unnötiger Rückruf von Babynahrung und der starke Euro hatten im vergangenen Jahr die Geschäfte des französischen Getränke- und Lebensmittelriesen Danone belastet. Der Gewinn des Konzerns war im Vergleich zu 2012 um 15 Prozent auf 1,42 Milliarden Euro gefallen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen