zur Navigation springen

Beschäftigung in MV : Chancen für Arbeitsuchende besser

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die robuste Wirtschaft und die anhaltende Alterung der Gesellschaft haben in diesem Jahr eine weitere Entspannung auf Mecklenburg-Vorpommerns Arbeitsmarkt bewirkt. Die Prognose von Margit Haupt-Koopmann, der Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, wonach es im Jahresdurchschnitt 2015 erstmals weniger als 90 000 Erwerbslose geben könne, wird sich aller Voraussicht nach bewahrheiten. Zwar startete das Jahr mit 102 200 Erwerbslosen im Januar und 101 500 im Februar, doch dann ging es rasch aufwärts.

Fünf Monate lang, von Juni bis Oktober, gab es sogar weniger als 80 000 Arbeitslose, wie aus den Monatsstatistiken der Regionaldirektion hervorgeht. Im November kletterte die Zahl dann wieder auf 81 400. Im Durchschnitt der ersten elf Monate waren rund 86 000 Menschen im Land auf Arbeitssuche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen