Airport Rostock-Laage : Champions League: Fans landen in Laage

dsc_0335

Airport zählt in diesem Jahr 15 Prozent mehr Passagiere / Sonntag Flughafenfest

von
06. Juni 2015, 07:00 Uhr

Volles Haus auf dem Landesflughafen: Das heutige Champions-League-Finale mit 70 000 Zuschauern in Berlin beschert dem Airport Rostock-Laage hunderte neue Passagiere. Da auf den Berliner Flughäfen die Kapazitäten für weitere Charterflüge ausgeschöpft seien, würden heute acht Flieger mit Fussball-Fans des Champions-League-Spiels Juventus Turin gegen FC Barcelona in Laage landen, erklärte Flughafenchef Rainer Schwarz gestern. Selbst aus China habe sich eine große Maschine angemeldet. Zu dem Spiel kommen etwa 25 000 Besucher mit bis zu 200 Chartermaschinen nach Deutschland.

In Laage waren gestern bereits weitere Flieger mit hunderten Kreuzfahrttouristen der Costa-Reederei gelandet. Am Sonntag erwartet der Airport mehr als 5000 Gäste zum Großen Flughafenfest mit Rundflügen, Fliegerausstellung und Showprogramm.

Neue Linien-, Charterflüge, Kreuzfahrt- und Fussball-Flieger sorgen auf dem in den Vorjahren in die Krise gestürzten Flughafen für Aufwind. Durch neue Angebot und Linien habe die Zahl der Passagiere in den ersten fünf Monaten des Jahres um etwa 15 Prozent zugenommen, erklärte Schwarz – nach eigenen Angaben ein Spitzenwert im Vergleich der deutschen Flughäfen. Für das Gesamtjahr rechne Schwarz weiter mit zweistelligen Zuwachsraten. Im Vorjahr waren in Laage knapp 170 000 Passagier gezählt worden, weniger als in den Jahren zuvor. Seit April starte z. B. die Deutsche Lufthansa von Laage aus viermal die Woche zu Linienflügen nach München. In den ersten Wochen seien die Maschinen im Schnitt zu mehr als 65 Prozent ausgebucht gewesen, sagte Schwarz: „Für eine neue Linie ein sehr ordentlichen Ergebnis.“ Lufthansa hatte angekündigt, bei entsprechenden Passagierzahlen eine täglich Verbindung nach München einrichten zu wollen. Das Bekenntnis des Landes zum Flughafen habe den Fluggesellschaften Vertrauen und Berechenbarkeit zurückgegeben, sagte Schwarz. Das Land hatte Anfang 2014 den Verlustausgleich aufgestockt. Bis 2017 kommen jährlich eine Million Euro aus der Landeskasse. Danach habe auch die deutsche Fluggesellschaft Germania in Laage ein Flugzeug stationiert und die Flüge Richtung Mittelmeer ausgebaut. Bereits heute zeichne sich ab, dass sich ab 2016 die Zahl der Urlaubsflüge verdoppeln würden, sagte Schwarz.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen