Hoffnung für Diabetiker : Blutzucker testen ohne Pieks

Entwicklungsingenieurin Heidi Fröhlich  zeigt das optische Testgerät.
Foto:
Entwicklungsingenieurin Heidi Fröhlich zeigt das optische Testgerät.

Ein optisches Blutzucker-Messgerät für Diabetiker soll vom Medizintechnik-Hersteller Bluepoint Medical Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) und der Universität Rostock bis 2015 entwickelt werden.

svz.de von
10. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Ein optisches Blutzucker-Messgerät für Diabetiker soll vom Medizintechnik-Hersteller Bluepoint Medical Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) und der Universität Rostock bis 2015 entwickelt werden. Das handliche sensorische Instrument mit der Größe eines Fingerhuts nutze Infrarotlicht und Photodetektoren zum „unblutigen“ Bestimmen des so genannten Langzeitzuckerwertes, erklärte gestern Bluepoint-Geschäftsführer Bernd Lindner. Die Kontrolle dieses Parameters sei zum Einstellen der Insulingaben für den Patienten wichtig. Folgeschäden der Zuckerkrankheit könnten vermieden werden. Voraussichtlich Ende 2015 solle die Neuentwicklung marktreif sein. Mehr dazu lesen Sie in der Print-Ausgabe.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen