zur Navigation springen

Bauboom : Billiges Geld: Hunderte errichten Häuser

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Fehlende Anlagealternativen und weiter steigende Mieten: Hunderte Familien in Mecklenburg-Vorpommern zieht es in die eigenen vier Wände.

svz.de von
erstellt am 12.Mai.2015 | 07:45 Uhr

Auszug aus der Mietwohnung: Hunderte Familien in Mecklenburg-Vorpommern zieht es in die eigenen vier Wände. In den ersten beiden Monaten des Jahres sind bereits 350 Baugenehmigungen erteilt worden, teilte das Statistische Amt gestern in Schwerin mit – etwa so viele wie vor einem Jahr. Im Vorjahreszeitraum waren 375 Baugenehmigungen ausgesprochen worden. Fehlende Anlagealternativen und weiter steigende Mieten motivierten in sicheres Betongold zu investieren, beobachtete der Immobilienverband Nord (IVD).

Gebaut werden vor allem Einfamilienhäuser: Die Behörden bewilligten bis Ende Februar 293 Projekte – vor allem in den Landkreisen Vorpommern-Rügen und Rostock. Je 50 Wohnhäuser wurden in Nordwestmecklenburg und Vorpommern-Greifswald genehmigt. Das anhaltende Zinstief lasse Anleger in MV kräftig in Immobilien investieren, beobachtete Dieter Jurgeit, Vorstandschef der PSD Bank Nord in Schwerin.

Das schafft Arbeit: Die Baufirmen seien „ausgezeichnet beschäftigt“, erklärte Carl Thümecke, Präsident des Bauverbandes MV gestern: So schnell sei nie wieder so billig an Baugeld zu kommen. Immer häufiger würden Mehrfamilienhäuser gebaut. Der Bedarf an Einfamilienhäusern sei in MV zunehmend gedeckt. Allerdings: In MV gebe es immer weniger baureife Grundstücke, so Thümecke. Dadurch werde Bauland immer teurer. Dem Immobilienverband zufolge hatten sich die häufig raren Baugrundstücke in der Mehrzahl der Städte in MV im vergangenen Jahr in guten Lagen zwischen fünf und acht Prozent verteuert.

>> Bau-Lesertelefon

Ob bei der Bauablaufplanung oder der Vertragsabwicklung – wer eine Immobilie kaufen will, stößt auf eine Vielzahl von Informationslücken. Wo erhält man Rat? Welche Kosten drohen? Diese und andere Fragen beantworten die Experten am Lesertelefon am Dienstag von 10 bis 12 Uhr:

Marion Bartz (LBS, Finanzierungsexpertin): 0385 6378 8007;

Danilo Grewe (Immobilien-Makler, Sparkasse): 0385 6378 8008;

Jana Großmann (Gutachterausschuss für Grundstückswerte): 0385 6378 8009;

Dr. Moritz von Campe (Notar): 0385 6378 8010.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen